EINHEITLICHE BESCHRIFTUNG

So schützt der Wiedererkennungseffekt die Gesundheit

Corona geht uns alle an. In vielen Lebensbereichen kann jeder selbst zum eigenen Schutz beitragen. Im öffentlichen Raum helfen einheitliche Hinweise dabei, die geltenden Schutzregeln klar zu kommunizieren. Je automatischer die Menschen reagieren, desto kleiner ist die Fehlerquote und desto weniger Menschen lassen Hygienemaßnahmen außer Acht.

Wie sieht die klare Kommunikation von Verhaltensregeln im Optimalfall aus? Ein Anwendungsbeispiel ist die Maskenpflicht. Wo genau gilt sie? Die Regelungen sind nicht einheitlich. Vielerorts ist sie als eine der präventiven Maßnahmen vorgeschrieben. Ob öffentlicher Platz, Fußgängerzone oder Ladengeschäft: Klare und eindeutige Beschilderungen helfen dabei, die Gesundheit aller zu schützen. 

Aber wann wirken solche Hinweise besonders gut? Bei dieser Frage hilft ein Blick auf Marketingmechanismen weiter.

Marketing, Farbwirkung und Unterbewusstsein

Unternehmen machen sich den Wiedererkennungseffekt als Folge von bewussten und unbewussten Erinnerungen schon lange zunutze. Er bildet die Grundlage der Werbewirkung. Wiederkehrende Farben, Logos, Schriftzügen, Namen und Formen steigern den Wiedererkennungseffekt. Erblicken die Kunden eine bekannte Marke und verknüpfen sie diese mit angenehmen Assoziationen, beeinflusst der Wiedererkennungseffekt das Kaufverhalten. So werden Kunden gebunden, Neukunden gewonnen und der Absatz gestärkt.

Kulturell geprägte und instinktive Wirkungen von Farben beeinflussen die Wiedererkennung

Die Farbpsychologie lehrt: Kulturell geprägte und instinktive Wirkungen von Farben beeinflussen die Wiedererkennung ebenfalls. Nicht umsonst beschäftigen sich Fachleute zum Beispiel mit der Frage, welche Beleuchtungsfarben in der Lebensmittelabteilung eines Supermarktes den Appetit anregen. An Farben orientieren wir uns von Kindesbeinen an – jeder kennt die Bedeutung der Ampellichter. Auch bei Verkehrsschildern müssen wir nicht lange nachdenken: Rot bedeutet Achtung oder Stopp, Gelb warnt, Gebote sind blau gestaltet.

Symbolik, Assoziationen und der visuelle Eindruck führen zu unbewussten Reaktionen. Das Unterbewusstsein spielt bei allen Wahrnehmungsprozessen eine zentrale Rolle. Es arbeitet permanent, nimmt alles auf und lernt. Das Unterbewusstsein trifft ständig Entscheidungen, die in ihrer Masse den Verstand überfordern würden, speichert ab und merkt sich Dinge, die wir nicht wissentlich registriert haben.

Beschriftungen geschickt gestalten

Die Erkenntnisse aus Psychologie und Marketing lassen sich auf den Bereich der Beschilderung übertragen, um so die Wahrnehmung und die Wirkung von Hinweisen auf den Betrachter zu verstärken.

Beschriftungen sollten gut erkennbar und lesbar sein. Einfluss darauf haben die Größe der Schrift, die Schriftart und die Farbgebung. Klare Buchstabenformen ohne Schnörkel und ein hoher Farbkontrast fördern die Lesbarkeit.

Werden bei der Beschilderung Symbole benutzt, sollten diese eindeutig in der Aussage und möglichst selbsterklärend sein, um Sprachbarrieren zu umgehen.

Wiederholen und vereinheitlichen

Das Marketing setzt den Wiedererkennungseffekt und die Farbwirkung unter anderem bei der Produkt-, Verpackungs- und Raumgestaltung ein, und dieselben Mechanismen lassen sich auch bei Beschriftungen nutzen.

Sollen Schilder Beachtung finden und die Botschaften von den Menschen befolgt werden, müssen die Hinweise

1 eindeutig sowie

2 einprägsam sein und

3 einheitlich aussehen,

um sich in das Unterbewusstsein der Betrachtenden einzubrennen.

Der Mensch lernt durch Wiederholung – eine einheitliche Gestaltung fördert den Wiedererkennungswert und damit die Wirksamkeit von Hinweisen. Das Ziel ist erreicht, wenn die Betrachter wie bei einem Verkehrsschild nicht über die Botschaft nachdenken, sondern die Beschilderung eine automatische Handlung auslöst. 

Verwandte Beiträge

Datenschutzeinstellungen
When you visit our website, it may store information through your browser from specific services, usually in form of cookies. Here you can change your privacy preferences. Please note that blocking some types of cookies may impact your experience on our website and the services we offer.